Historie


Über 110 Jahre HILLENBRAND

1898

Buchbindermeister Johann Hillenbrand eröffnet in der Schutterstraße 12 ein Schreibwarengeschäft mit seiner Frau Johanna.

1899

Geburt von Tochter Cäcilie.

1920

Im Alter von 49 Jahren stirbt Johann Hillenbrand. Seine Frau Johanna führt das Geschäft weiter.

1923

Heirat von Tochter Cäcilie mit Anton Treittinger.

1928

Erwerb und Wiedereröffnung des Schreibwarengeschäftes in der Donaustraße 13.

Dora (Maria) Bernert tritt in das Unternehmen ein.

1930

Geburt von Sohn Rudolf.

1935

Anton Treittinger übernimmt die Firma und baut sie weiter aus.

1940

Im Alter von 70 Jahren stirbt Johanna Hillenbrand.

1945

Zerstörung des Hauses in der Donaustraße durch Bomben im 2. Weltkrieg.

Tod von Anton Treittinger. Er hinterlässt die Firma seiner Frau Cäcilie und seinem Sohn Rudolf.

1948

Aufbau und Wiederöffnung des Wohn- und Geschäftshauses HILLENBRAND.

1958

Geburt von Tochter Eva-Maria.

1964

Eröffnung des Schreibwarengroßhandels in der Zainerstraße.

1976

Eröffnung des Bürofachmarktes und Kauf von weiteren Grundstücken in der Zainerstraße.

1991

Tod von Rudolf Treittinger.

1992

Evi Treittinger übernimmt als Geschäftsführerin die neu eingetragene Firma Hillenbrand GmbH & Co..

1995

Weiterer Zukauf von Grundstücken für 70 kostenlose Parkplätze Erweiterung von Bürofachmarkt und Großhandel und Erwerb des ehemaligen Pachtgrundstückes.

1996

Eröffnung des neugestalteten Bürofachmarktes und Großhandels (Vergrößerung auf 3150 m2).

2001

Wechsel vom Lieferrhythmus wöchentlich auf täglich.

2002

1. Power Party für Endverbraucher.

2003

Unser Internet-Bestell-Shop wird aktiviert.
Eröffnung des Schulmarktes im 1.Stock.
1. Power-Event für Großverbraucher.

2004

Veröffentlichung des HILLENBRAND Event-Kalender.

2006

Erweiterung des Bürofachmarktes.

2007

Einführung der 151 % Preisgarantie im Bürofachmarkt.